Aufholjagt der 1. Herren

Zweite verliert

Am Wochenende hat sich die 1. Herrenmannschaft nach spannendem Spielverlauf vom SC Arminia Ochtrup II mit einem 8:8 Unentschieden getrennt. Die 2. Herrenmannschaft konnte beim 4:9 gegen den 1. TTC Münster II lange mithalten. Die 5. Herrenmannschaft gewann am Freitag nach starker Leistung mit 9:4 gegen den SuS Neuenkirchen II.

linus ripplohDie 1. Herrenmannschaft empfindet das 8:8 Unentschieden gegen den SC Arminia Ochtrup II mit gemischten Gefühlen. Auf der einen Seite lag das Team zwischenzeitlich mit 3:6 hinten, doch auf der anderen Seite fehlten bei den Gegnern zwei Spieler und das Team konnte zum Abschlussdoppel hin mit 8:7 in Führung gehen. Bei den Gegnern fehlte die Nr. 1 und die Nr. 3, die jeweils auch nicht voll für alle Spiele eingeplant sind. Die Rheinenser spielten in kompletter Aufstellung, mussten aber in den Doppeln einen ersten Rückschlag hinnehmen. Sowohl Ripploh/Nübel als auch Erpenstein/Roling verloren jeweils mit 1:3. Heitkamp/Dickmänken verhinderten mit einem knappen 3:2 Sieg einen kompletten Fehlstart. Im oberen Paarkreuz setzten sich dann die Spitzenspieler klar durch mit einem 3:0 Sieg von Linus Ripploh und einer sehr klaren 0:3 Niederlage für die Frederik Erpenstein verantwortlich war. Im mittleren Paarkreuz kam es zu einer weiteren Punkteteilung bei der Michael Nübel nach anfänglichen Schwierigkeiten mit 3:1 durchsetzen konnte. Im unteren Paarkreuz lief die Partie aus dem Ruder. Jannick Roling verlor als Favorit knapp mit 2:3 und 9:11 im Entscheidungssatz und Holger Dickmänken war nach vier Sätzen unterlegen. Nach diesem überraschendenden Dämpfer sorgte das obere Paarkreuz für ein überragendes Comeback. Im Duell der Spitzenspieler kam es zwischen Linus Ripploh und dem langjährigen Oberligaspieler Mark Beuing zu einer Begegnung auf Augenhöhe, welche der junge Rheinenser mit nach 2:0 Führung letztlich im Entscheidungssatz verdientermaßen mit 11:5 gewinnen konnte. Seinen ersten Einzelerfolg in dieser Saison sicherte sich Frederik Erpenstein, der nach konzentrierter Leistung alle Sätze knapp mit zwei Punkte Unterschied zu einem 3:0 Erfolg gewinnen konnte. Im mittleren Paarkreuz drohte das Spiel ein weiteres Mal zu kippen, doch neben einer knappen Fünfsatzniederlage von Michael Nübel schaffte Stefan Heitkamp nach einem 0:2 Rückstand die Kontrolle über das Spiel zurückzugewinnen und mit 3:2 einen wichtigen Erfolg zu feiern. Im unteren Paarkreuz machten dann Jannick Roling und Holger Dickmänken ihre Niederlagen wieder gut. Beide siegten relativ klar mit 3:0 und 3:1. Damit führte das Team zum Enddoppel hin, in welchem Linus Ripploh und Michael Nübel für die Rheinenser antraten. Nach einem Fehlstart konnten die beiden noch auf 1:2 verkürze, verloren aber letztlich eindeutig mit 1:3. Damit endete das Spiel mit einem gerechten 8:8 Unentschieden.

Die 2. Herrenmannschaft zeigte beim 4:9 gegen den 1. TTC Münster II eine ansprechende Leistung. In dem Doppel gingen alle Spiele in den Entscheidungssatz, wobei letztlich nur Mike Schmees und Horst Fischer überraschend das Spitzendoppel zu Fall bringen konnten. In den Einzeln spielte das obere Paarkreuz überraschend stark. Hier belohnten sich Matthias Stockel und Mike Schmees jeweils mit einem Sieg im Entscheidungssatz. Einzig Julian Fischer zeigte mit einem klaren 3:0 Sieg ein weiteres Ausrufezeichen, sodass sich das Team letztlich relativ klar geschlagen geben musste.

Die 5. Herrenmannschaft gewinnt überraschend deutlich mit 9:4 gegen den SuS Neuenkirchen II. Den Grundstein für den Erfolg haben die Doppel geliefert, die alle gewonnen werden konnte. In den Einzeln überzeugten vor allem Matti Koch im oberen Paarkreuz und Guido Hülsmeier im mittleren Paarkreuz mit je zwei Siegen. Im unteren Paarkreuz spielten Stefan Kruse und Tim Stockel solide und gewannen ihr Einzel.